Was das Gesundheitssystem wirklich krank macht.

Hervorragendes Interview mit Dr. Brandenburg

wie das Geld der gesetzlichen Kassen verteilt wird, entscheidet eine Instanz von der die meisten Menschen in Deutschland noch nie etwas gehört haben.“

Min: 16:25 Gemeinsamer Bundesausschuss – G-BA – dessen Vorsitzender ist so etwas wie der Chef des Gesundheitsministers.

Seit 2012 ist Prof. Josef Hecken Vorsitzender (Randnotiz von redezeit: Am 23.07.2020 wurde er zum Fregattenkapitän der Reserve ernannt) Link zum Beitrag.

„Das Beschlussgremium des G-BA, das Plenum, setzt sich aus 13 stimmberechtigten Mitgliedern zusammen:

ein unparteiischer Vorsitzender
zwei weitere unparteiische Mitglieder
fünf Vertreter der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-Spitzenverband)
fünf Vertreter der Leistungserbringer (KBV, KZBV und DKG)

Patientenvertreterinnen und -vertreter besitzen ein Mitberatungs- und Antragsrecht, jedoch kein Stimmrecht.“

Mehr dazu auf der Webseite

Dr. Paul Brandenburg Immunologe, Allgemein- und Notfallmediziner, hat sich 2013 entschieden, einen anderen Ansatz in der Medizin umzusetzen: „Die Würde des Menschen verlangt es, Lebensqualität in den Mittelpunkt ärztlichen Handelns zu stellen.”

N-TV sagt treffend: „seine Kritik am deutschen Gesundheitssystem ist gnadenlos.“

Damit Patienten sich wirksam gegen dieses Gesundheitssystem schützen können, hat Dr. Paul Brandenburg DIPAT gegründet. https://www.dipat.de

Originalvideo: https://www.youtube.com/watch?v=GT4n0PCp7Zk&t=1114s

Min. 32:24 – rund 81% der Rückenoperationen sind vollkommen sinnfrei hat die Technikerkrankenkasse nachgewiesen.
—————————————————————————————————————————————
Min. 37:10 – Krankenhäuser werden nicht mehr von Ärzten, sondern von Betriebswirten geleitet. Der Krankenhausarzt ist heutzutage immer abhängig von den Weisungen des Betriebswirtes.
—————————————————————————————————————————————
Min. 39:10 – junge Mediziner werden konditioniert zu kritiklosen Unterstützern dieses Altvorderen Systems.
—————————————————————————————————————————————
Min. 42:10 –  eine auffällige Abwesenheit von Vorschriften, nämlich Vorschriften, wieviel Pflegende pro Patient sind da? In der Schweiz 2 Patienten pro Intensivpflegekraft – dagegen in Deutschland bis zu 6 Patienten/Tag/Intensivpflegekraft

Punkt Preradovic

Gesundheitssystem in Gefahr!

Intensivstationen voll! Pflegenotstand!

Die Schlagzeilen dieser Tage wirken, als ob das Corona-Virus unser Gesundheitssystem in die Knie zwingen würde.

Dabei gibt es dieselben Headlines in jedem schweren Grippejahr.

Unser Gesundheitswesen ist extrem teuer, aber nicht sonderlich effizient. Und nicht nur das: 300 Milliarden Euro Kassenbeiträge werden jedes Jahr von unbekannten Menschen in undurchsichtigen Verfahren verteilt.

Der Immunologe und Notfallmediziner Dr. Paul Brandenburg, seit langem Kritiker des Gesundheitssystems, klagt diese gewollte Intransparenz an. Ein Gespräch über Vetternwirtschaft, den katastrophalen Zustand der Pflege, mangelnde Bemühungen der Politik, Chipvieh, OP-Wut und die Abkehr von wirklich sinnvoller Medizin.


Bitte unterstützt – Punkt Preradovic

Name: Milena Preradovic

IBAN: AT40 2070 2000 2509 6694

BIC: SPFNAT21XXX oder

paypal.me/punktpreradovic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.