„Es ist doch nur“ Hans-Jörg Karrenbrock

Hans-Jörg Karrenbrock – Bürger einer kath. Pfarrgemeinde bekannt als Radiosprecher, bekannter Erzähler und Traurerredner

Text unter dem Original-Video

Dieses Video ist eine Dramatisierung. Es beschreibt die wenigen Schritte, die es braucht, um von scheinbar vernünftigen Vorgaben zu einer dystopischen Weltordnung zu gelangen.

Machen Sie Ihren eigenen Haken an die Stelle, an der der Vortrag ins Utopische gleitet. Merken Sie sich die Stelle.
Die Aufzählung beginnt im März 2020. Wo stehen wir heute? Wo stehen wir in sechs Monaten?

Kommentar unter dem Original-Video

Lieber Hans-Jörg, was sich in meinem Leben während der Plandemie bisher immer mehr zeigt, ist mit der zuversichtlichen Tendenz verbunden, dass sich alte Freundschaften erneuern dürfen und uns neue wahre Freundschaften zufallen. Alles aus der kosmischen Gesetzmäßigkeit der göttlichen Resonanz. So lassen wir schwingen, was wir aussenden und Gleichgesinnte einander finden und darf dich als kürzlich neuen Freund in meinem Universum willkommen heißen. Diese Kraft und dieses Licht, dem öffentlichen Mut den würdigen Raum zu geben, erhellt selbst letzte Schattenwinkel tief in den Herzen noch schlafender Menschen.  Die Offensichtlichkeit der KURZ-beinigen Lügen von Konsorten re-GIER-Ende-r Natur lassen sich nicht ewig verbergen. Wir erheben jetzt immer mehr unsere Stimme und bleiben so den Urnen fern. Alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.