1. Als geimpft gilt man, wenn seit der letzten Impfung mindestens 14 Tage vergangen sind 2. Wer geimpft ist, und dann erkrankt, für den gilt dann auch die Impfung nicht mehr.

„Wer geimpft ist, und dann erkrankt, für den gilt dann auch die Impfung nicht mehr.“
Peter Auer, Koordinator „Südtirol impft“

08:30 – Link zum Beitrag von B&B – hochinteressant

Erkrankende Geimpfte können als ungeimpft gelten – Südtirol macht´s vor, wir folgen:
https://www.rainews.it/tgr/tagesschau…

10:05
Link zum Beitrag von B&B – hochinteressant

Studie Lancet, 10 August, Preprint, Transmission of SARS-CoV-2 Delta Variant Among Vaccinated Healthcare Workers, Vietnam
https://papers.ssrn.com/sol3/papers.c… Interpretation der Autoren: „Infektionen mit der Breakthrough-Delta-Variante sind mit hohen (251x höheren) Viruslasten, anhaltender PCR-Positivität und niedrigen Spiegeln von impfstoffinduzierten neutralisierenden Antikörpern verbunden, was die Übertragung zwischen geimpften Personen erklärt. Maßnahmen zur räumlichen Distanzierung sind weiterhin entscheidend, um die Übertragung der Delta-Variante von SARS-CoV-2 zu reduzieren.“

17:00
Buchempfehlungen: Klemperer, Victor: Ich will Zeugnis ablegen, bis zum letzten. Tagebücher 1933-1941. Aufbau-Verlag. Berlin, 1995 (4. Aufl.). Pfaller, Robert: Erwachsenensprache. Fischer. Frankfurt a. M., 2017. Stegemann, Bernd: Die Moralfalle. Matthes & Seitz. Berlin, 2018.

In dem Regierungsdokument wird darauf hingewiesen, dass einem vollständigen Impfschutz erst dann auszugehen sei, „wenn seit der letzten Impfung des empfohlenen Impfschemas mindestens 14 Tage vergangen sind“.

Laut dem Papier, das dem Handelsblatt vorliegt, kommen grundsätzlich drei Personengruppen für die Erleichterungen und Ausnahmen in Betracht: Geimpfte, Genesene und Getestete. Was das konkret bedeutet, zeigt folgender Überblick:

Wer gilt als geimpft?
Als Geimpfte gelten laut dem Papier diejenigen Personen, die nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) über einen „vollständigen Impfschutz“ mit von der Europäischen Union zugelassenen Impfstoffen verfügen. Das bedeute je nach Impfstoff eine oder zwei Impfungen.

Genesene können demnach nach sechs Monaten wie Geimpfte behandelt werden. Für sie reicht den Empfehlungen der STIKO bereits eine Schutzimpfung aus.

In dem Regierungsdokument wird darauf hingewiesen, dass einem vollständigen Impfschutz erst dann auszugehen sei, „wenn seit der letzten Impfung des empfohlenen Impfschemas mindestens 14 Tage vergangen sind“.


stimmt ja, Punkt 1 ist ja gar nicht Deutschland, sondern Südtirol, das wird bei uns ja niiiiiiiiie nicht passieren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.