Unerträglich, trotz hoher Zahl an Fehlgeburten nach Impfung empfiehlt die Stiko die Impfung von Schwangeren und Stillenden.

„Die STIKO hat sich dafür ausgesprochen, auch Schwangere und Stillende gegen das Coronavirus zu impfen. Bundesgesundheitsminister Spahn appellierte an diese Personengruppe, dies auch wahrzunehmen. Für werdende Mütter gelte die Empfehlung ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel.“ (Quelle: RT)

„Laut einem Beschlussentwurf des Gremiums sollen sich nun doch werdende Mütter sowie Stillende mit zwei Impfdosen eines mRNA-Impfstoffs vor dem Coronavirus schützen lassen.“

„Der Beschlussentwurf der STIKO-Empfehlung muss nun noch in ein sogenanntes Stellungnahmeverfahren mit den Bundesländern und beteiligten Fachkreisen, ist also noch keine endgültige Empfehlung.“

Liebe Eltern, bitte schützt Eure Kinder und Euch selbst, informiert Euch eingehend.

Der Bundesminister für Gesundheit Jens Spahn (CDU) sagte:

„Auch schwangere und stillende Frauen haben nun eine klare Empfehlung zur Impfung. Das bedeutet nach vielen Monaten mit vielen offenen Fragen nun endlich wissenschaftlich begründete Gewissheit.“

Er wandte sich mit einem dringenden Appell an schwangere und stillende Frauen: „Fragen Sie Ihren Arzt. Lassen Sie sich impfen. Sie schützen sich und Ihr Kind.“

Ärzte konnten auch bislang bereits Schwangere impfen, die bisherige STIKO-Empfehlung schloss aber nur Schwangere mit Vorerkrankungen und mit einem daraus resultierenden hohen Risiko für eine schwere COVID-19-Erkrankung oder mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko aufgrund ihrer Lebensumstände ein.

Nur mal so gefragt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.