Christian Drosten äußert sich gegen ewiges Boostern, sondern für eine natürliche Schleimhautimmunität

Das ist mal überraschender Klartext von Herrn Drosten

Die Aussagen von Herrn Drosten im Wortlaut

  • Der Impfschutz wird ja auch wieder schlechter werden, nach einer Zeit
  • natürlich kann man sagen, na gut dann muss man wieder nachimpfen
  • aber eigentlich ist es nicht das Ziel, für alle Zeiten immer Impfen zu müssen
  • wir müssen eigentlich die endemische Situation als eine Erkältungssitzuation betrachten
  • d.h. unser Immunupdate / die Boosterimmunisierung eigentlich nicht im Oberarm stattfindet, sondern im Hals
  • durch immer wiederkehrende Kontakte mit dem Virus
  • die Bevölkerungsimmunität wird dann immer belastbarer
  • dann sind es nämlich wirklich Infektionen hier (und zeigt auf den Hals)
  • Und da krieg ich dann Schleimhautimmunität, die ortsständig ist
  • da sind dann eigene T-Zellen, die dort sitzen, lokale B-Zellen, die dort lokale Antikörper machen 
  • also diese Infektionsimmunität, die ist auf Dauer robuster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.