Fauci – und es war doch geplant

Dr. Fauci kündigte nicht nur die Pandemie in 2019 an, sondern zeigte 2017 auch Möglichkeiten und den Wunsch einer allgemeinen Impfungen auf!

„Aber es ist gar nicht so abwegig zu denken, dass ein Ausbruch eines neuartigen Vogelvirus irgendwo in China stattfinden könnte. Wir könnten die RNA-Sequenz von dort erhalten.“

Die Regierung hat diese Pandemie genutzt, um weitreichende, totalitäre Veränderungen in unserem täglichen Leben vorzunehmen und die Kontrolle schneller zu übernehmen, als irgendjemand es für möglich gehalten hätte.

Quelle: https://t.me/NeuzeitNachrichten

2 Gedanken zu “Fauci – und es war doch geplant”

  1. Hallo und Guten Tag,
    wo finde ich den Link zum PEI mit den 95% Dunkelziffer bei den Todenfällen nach einer Coronaimpfung?

    Freundliche Grüße

    Helmut Otten

  2. –► ich habe eine Corona-Petition eingereicht die etwas weiter ausgreift , am 27.12.21 beim Bundestagspetitionsausschuss und seit 13.01.22 bei Open-Petition, um keine Zeit zu verlieren.
    openpetition.de/!coronapetition

    Meine beiden Petitionen sollen quasi die Transparente ersetzen , die bei den Spaziergängen – wenn sie denn erlaubt würden – nicht gezeigt werden dürfen , und die Argumente , die nicht laut vorgetragen werden dürfen . Und wenn dann bei der Übergabe alle Spaziergänger in Berlin spazieren gehen würden, wäre das wie beim Berlin Marathon am (Ver-) Wahlsonntag
    Solange die Spaziergänge und Demos – die ich für gut und richtig halte – weiter diffamiert und behindert oder verboten werden , helfen sie nicht NUR uns . Denn wie man sieht, werden sie überwiegend ins FALSCHE Licht gesetzt, Ich verstehe einfach nicht , wieso man sich nicht auf einem Alternativweg zur Wehr setzt , der kaum Mühe kostet , und wenn das Ziel erreicht würde , viel bewirken könnte .
    Stellt Euch nur mal vor , man könnte es bewerkstelligen , dass ALLE die z.Zt. auf die Straße gehen – verteilt über ganz D und ignoriert oder diffamiert durch die Berichterstattung – EINE und dieselbe Petition unterzeichnen würden .
    DIESE Zahl – nicht verteilt über ganz D , sondern an einem Zeitpunkt am selben Ort , nicht hier ein paar tausend und da ein paar tausend – könnte dann weder diffamiert noch ignoriert werden .
    UND DER EINFACHSTE WEG , ALLE AN EINEM ORT ZUSAMMEN ZU BRINGEN IST NUN MAL SO EINE PETITION.
    Auch wenn mit dem eigentlichen Anliegen nix passiert ( was ich mir in diesem Fall allerdings nicht vorstellen kann) Ich versuche nur , einen weiteren Weg zu gehen , um dasselbe Ziel zu erreichen – Es geht hier nicht darum , mich zu profilieren oder fishing for compliments , weil das Ganze mich ne Heidenarbeit und Zeit gekostet hat .
    Wer als erster ankommt – die Spaziergänger oder die Petition – ist mir SCH—egal. Hauptsache es wird VERSUCHT .
    Bitte unterzeichnet und tragt weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.