„Das ist der Kampf unseres Lebens und wir müssen ihn gewinnen“

Gibt es einen Ausweg aus den Klauen der Globalisten, die eine Weltregierung installieren wollen?

👉Aber selbstverständlich …

„Sie fliegen in Privatjets zu ihren Treffen. Sie haben gigantische Jachten, auf denen sie Partys feiern. Sie zwingen dich, Masken für COVID zu tragen, von denen zig-Milliarden im Meer landen und Schildkröten ersticken. Aber keine Sorge, du trinkst deinen Starbucks aus einem Papierstrohhalm, der in einem Plastikbecher steckt.

Man hat das Gefühl, dass vieles davon sehr willkürlich ist, weil sie selbst entscheiden können, wie eine gute Umweltpolitik aussieht. (…)

👉 „Die Leute schauen immer auf dieses Ungetüm und denken: „Da können wir nichts tun“, aber das stimmt nicht. Es ist tatsächlich ziemlich leicht zu besiegen.

👉 Man muss vorhersehen, was sie von einem wollen, und es nicht tun, um es ihnen schwer zu machen, diese Dinge umzusetzen.

👉 Wenn sie wirklich wollen, dass man sich impfen lässt und seine Papiere vorzeigen muss, dann sollte man sich weigern, dabei mitzumachen, auch wenn es zum eigenen Nachteil ist.

👉 Zu den Dingen, die sie unbedingt haben wollen, gehört die von ihnen kontrollierte digitale Währung. Dafür müssen wir den Abgeordneten schreiben und uns davor schützen, dass dieses Sozialkreditsystem zum Beispiel mit Bankgeschäften verknüpft wird.

👉 Wir müssen erreichen, dass sie die Kinder nicht kontrollieren können. Wir müssen sie notfalls aus den Schulen holen. Wir müssen für die Transparenz der Lehrpläne kämpfen.

👉 Im Grunde muss man nur immer wieder Nein sagen. Sie verlangen unsere Zustimmung oder sie müssen uns zwingen. Und wenn sie uns zwingen, zeigen sie ihre wahre Natur. Und wenn sie das tun, wie in Kanada geschehen, gefällt das den Leuten nicht.“

👉 In Neuseeland haben wir gerade gesehen, dass sie versucht haben, das Militär einzuschalten, aber das Militär sagte: „Das ist nicht unser Problem.“ Das ist genau das, was das kanadische Militär sagte: „Nein, das kanadische Recht kann das regeln. Es ist nicht unser Problem.“

👉Also riefen sie die Abschleppwagen an, und die Abschleppwagenfahrer sagten: „Oh, wir haben alle COVID. Tut uns leid, wir können nicht abschleppen.“

👉 Der US-Bestsellerautor James Lindsay hat sechs Bücher geschrieben, die die Themen Religion, Wissenschaftsphilosophie und postmoderne Theorie abdecken. Er ist auch Experte im Bereich der Kritischen Rassentheorie.

👉 Im Februar erschien sein Buch „Zynische Theorien – Wie aktivistische Wissenschaft Race, Gender und Identität über alles stellt – und warum das niemandem nützt“ in Deutschland. Gleichzeitig gründete er die Plattform „New Discourses“ zum gemeinsamen Dialog unabhängig von politischen Unterschieden.

„Sie sind verwirrt, wenn wir einfach nicht mitmachen. Wenn wir einfach Nein sagen und uns nicht an diese Dinge halten, dann können sie sie nicht umsetzen. Das ist der Weg, den wir gehen müssen. Das ist der Kampf nicht nur unserer Generation, sondern unseres Lebens und wir müssen ihn gewinnen – mit der Methode des friedlichen Widerstands.“

Quelle: Eva Hermann Offiziell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.