Gerald Hüther – Die (Selbst-)Zerstörung der Wissenschaft

Der Neurobiologe Gerald Hüther hinterfragt die Rolle von Wissenschaft und Medien bei der Krisenbewältigung.

Das Gerald Hüther sich in den vergangenen 3 Jahren so früh und kritisch zu Wort gemeldet  und Konflikten nicht aus dem Weg gegangen ist, rechne ich ihm hoch an.

Ja, dazu gehört Mut, aber vor allem eine große Klarheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert